Naturheilkunde

Je besser wir die Welt des menschlichen Körpers und der Medizin verstehen, je mehr Erkenntnisse die Forschung gewinnt, desto klarer wird, dass sich die Medizin in Richtung einer komplexen, ganzheitlich orientierten Therapie entwickeln muss. Es wird mehr und mehr deutlich, dass die moderne Medizin sich nicht nur mit den Krankheitsbildern befassen muss, sondern auch mit Faktoren der dynamischen Wechselwirkungen, die zur Entstehung und Erhaltung von Gesundheit führen, die sogenannte Salutogenese. Und hier spielt die Naturheilkunde eine enorme Rolle.

Die Naturheilkunde besteht traditionell aus 5 Säulen:

Den Körper zur Selbstheilung zu animieren

Grundlage der Behandlung ist es, durch verschiedene Reize unterschiedlichster Stärken den Körper zur Selbstheilung zu animieren. Dabei bedient sich die Naturheilkunde sowohl der westlichen traditionellen Methoden, wie zum Beispiel der Kneipp-Behandlung, als auch der Methoden aus dem Osten, wie Akupunktur oder Yoga.

Es handelt sich dabei um sanfte Methoden, die zwar etwas länger brauchen, um ihre Wirkung zu entfalten, dafür aber deutlich weniger Nebenwirkungen mit sich bringen.

In den letzten 20 Jahren wurde die Naturheilkunde zunehmend wissenschaftlich untersucht, um ihre Effektivität im Vergleich mit der modernen Biomedizin zu beweisen. So konnte zum Beispiel nachgewiesen werden, dass eine Blutegeltherapie bei Kniearthrose effektiver Schmerzen lindert und weniger Nebenwirkungen hat als die regelmäßige Einnahme von Ibuprofen.

Da viele Schmerzzustände nicht mit der modernen Biomedizin gelindert oder geheilt werden können
(z. B. Fibromyalgie), haben wir uns nach weiteren Therapiemöglichkeiten umgesehen und dabei festgestellt, dass die Naturheilkunde eine Schatztruhe voller Therapien und Behandlungsmethoden bereithält, die sich bei chronischen Schmerzzuständen besonders gut einbringen lassen. Ziel ist es, den Patienten erfahren zu lassen, womit man dem eigenen Körper etwas Gutes tun kann und wie er oder sie selbst zur Heilung beitragen können, indem man beispielsweise alte Gewohnheiten verändert oder neue Fähigkeiten, wie etwa Qi Gong, erlernt. 

Ernährung spielt große Rolle für unser Gesundheit

Dass unsere Ernährung eine große Rolle für unser Gesundheit spielt, ist mittlerweile gemeinhin bekannt. Dass es aber auch möglich ist, mit einer Ernährungsumstellung nicht nur eine Gewichtsreduktion zu erreichen und Krankheiten vorzubeugen, sondern auch solche wie Bluthochdruck und Diabetes zu heilen, ist dagegen allgemein noch wenig verbreitet. Auch chronische Schmerzen können durch eine Ernährungsumstellung gelindert werden. Hier spielt vor allem der Verzicht auf Fleisch und tierische Proteine eine große Rolle.

Welchen Unterschied eine richtige Ernährung auf unsere Gesundheit haben kann, zeigt sich am besten am Beispiel des Fastens. Wenn wir 5 – 7 Tage fasten, finden so viele Reinigungs- und Erneuerungsprozesse in unserem Körper statt, dass die positiven Effekte kaum abzuschätzen sind. Viele Menschen mit chronischen Schmerzen erleben nach dem Fasten eine deutliche Abnahme der Schmerzen.

Wir sind von dieser Behandlung überzeugt, da sie das Beste aus jeder Richtung mit einbezieht – das aus der modernen Biomedizin und das aus der Naturheilkunde. Es ist diese integrative Medizin, von der Sie bestmögliche Hilfe erwarten können.

Schmerzerkrankungen mit naturheilkundlichen Methoden behandeln

Fast jede Schmerzerkrankung kann mit einer naturheilkundlichen Methode behandelt werden. Erkrankungen wie Fibromyalgie, Spannungskopfschmerzen, Arthrose, unspezifische Rückenschmerzen sprechen besonders gut auf Naturheilkunde an. In der Migräne-Behandlung spielt die Naturheilkunde bei der Migräneprophylaxe eine große Rolle. In der Behandlung von Migräne-Attacken selbst sind Triptane weiterhin überlegen. Bei Krebserkrankungen kann die Naturheilkunde die Nebenwirkungen der notwendigen Behandlung (Bestrahlung, Chemotherapie) zwar lindern, aber die moderne Biomedizin nicht ersetzen.

Große Wirkung entfaltet die Naturheilkunde bei Faktoren wie Stress, Burn-out, Schlafstörungen und Depressionen. Diese sind häufig Begleiterkrankungen chronischer Schmerzerkrankungen und können so effektiv mitbehandelt werden.

Zusammenfassend lässt sich daher Folgendes sagen: Wir müssen nicht nur den menschlichen Körper betrachten, sondern auch seine Umwelt und den Alltag, in dem er lebt, um die größtmöglichen Erfolge zu erzielen.

Kombination von mehreren naturheilkundlichen Therapien von Vorteil

Viele Behandlungen der Naturheilkunde sind bei Menschen mit chronischen Schmerzen anwendbar. Häufig ist eine Kombination von mehreren Therapien notwendig, um ein gutes Ergebnis zu erreichen. Wir haben aus diesem Grund ein Programm zur naturheilkundlichen Komplexbehandlung für verschiedene Krankheitsbilder (z. B. Fibromyalgie, Migräne, Rückenschmerzen und Arthrose) entwickelt.

Bei akuten Beschwerden, wie einem Schub der Fibromyalgie, anhaltenden Spannungskopfschmerzen, akuter Erschöpfung oder genereller Schmerzzunahme kommt das naturheilkundliche Intensivprogramm zum Einsatz und kann Linderung bringen.

Naturheilkundliche Komplexbehandlung

Die Naturheilkundliche Behandlungsmethoden brauchen vor allem Zeit, um zu wirken. Eine effektive Behandlung erfordert zudem, dass der Patient selbst Verantwortung für seine Gesundheit übernimmt und sich von schlechten Gewohnheiten trennt oder sie reduziert.

Wir haben deshalb ein Programm zusammengestellt, welches über einen Zeitraum von 3 Monaten regelmäßig Therapien anbietet, die insgesamt die Schmerzen reduzieren und zu einer verbesserten Lebensqualität sowie zu besserem Schlaf führen. Die Therapie findet mehrmals pro Woche statt und kann auch gut berufsbegleitend durchgeführt werden. Sie müssen also nicht arbeitsunfähig oder verrentet sein, um an diesem Programm teilnehmen zu können.

Wir bieten zwei Varianten: das Basis- und Premium-Programm, die jeweils unterschiedliche Behandlungen und Kosten beinhalten. Das Programm wird zum Teil als Selbstzahler-Leistung und teils als Krankenkasse-Leistung abgerechnet. Sprechen Sie uns gerne darauf an!

 

Naturheilkundliche Intensivprogramm

Bei akuten Schmerzzuständen wie einen Schub der Fibromyalgie, anhaltenden Spannungskopfschmerzen, akuter Erschöpfung oder genereller Schmerzzunahme durch Stress ist eine schnelle und effektive Behandlung notwendig. In einem Therapiekonzept ,welches über 5 Tage geht, werden wir Ihnen helfen, die Schmerzen zu reduzieren, wieder Kraft zu schöpfen und Wege zu finden, um künftig solche Zustände zu vermeiden. Die Behandlung dauert 5 Tage und findet bei uns ambulant mit täglichen Behandlungen statt. 

Fasten

Das Fasten ist die Königsdisziplin der Naturheilkunde. Es wird davon ausgegangen, dass das Fasten für uns Menschen etwas Natürliches und Heilsames ist. Es kann kein Zufall sein, dass es in fast jeder Religion weltweit praktiziert wird.

Bewusst zu fasten, bzw. zu hungern klingt natürlich für viele erst einmal befremdlich. Unser Körper ist jedoch dafür gemacht und kann innerhalb weniger Stunden notwendige Energien aus eigenen Reserven mobilisieren, wenn kein Nachschub durch weitere Essensaufnahme kommt.

Erst unsere moderne Gesellschaft ermöglicht es uns, fast überall und zu jeder Zeit auf Nahrung zurückzugreifen, um unseren Energiebedarf zu decken. Das war früher nicht der Fall. Wenn beispielsweise ein Stamm in der afrikanischen Savanne vor 15.000 Jahren von einem Jagdrevier zum nächsten weiterzog, galt es, häufig mehrere Tage ohne Essen zu überbrücken. Der Prozess des Fastens ist dem Körper also nicht fremd und er ist zugleich reinigend und verjüngend für unseren Körper. Das Fasten ist immer noch die einzige Methode, die wir kennen, die nachweislich lebensverlängernd ist. Dieser positive Effekt wurde bisher bei Mäusen nachgewiesen und es ist davon auszugehen, dass dies auch für den Menschen gelten kann.

Viele Menschen haben ein wenig Bedenken, es alleine zu versuchen und sind verunsichert, ob sie es alleine schaffen. Auch wissen viele erst einmal nicht, wie das Fasten umzusetzen ist. Um Betroffenen diese Zweifel zu nehmen, bieten wir das gemeinsame Fasten in Gruppen an.

Fasten ist mehr als nur der Verzicht auf Nahrung oder weniger zu essen. Es ist eine Wohltat für Geist und Seele, besonders wenn man professionell angeleitet in einer Gruppe fastet und so diese spannende Erfahrung teilen und sich gegenseitig unterstützen kann.

Sowohl in unserem Schmerzzentrum in Frankfurt als auch im Schmerzzentrum in Wiesbaden ist Fasten in verschiedenen Formen möglich. Wir beraten und unterstützen Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Hier finden Sie einen interessanten Artikel zum Thema „mit Blutegeln und Fasten Schmerzen lindern“

Wickel und Auflagen

Wickel und Auflagen sind ein traditioneller und fester Bestandteil der Naturheilkunde. Durch die Kombination von Wärme oder Kälte, Feuchtigkeit und pflanzlichen Naturmitteln können verschiedene Reaktionen im Körper erreicht werden, die zu Gesundheit oder Heilung beitragen. Aufgrund ihrer sanften Wirkweise haben sie sich seit vielen Jahrhunderten in der Anwendung bewährt.

Warme oder kalte Wickel und Auflagen können verschiedene Beschwerden lindern und die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktivieren. Sie können den Heilungsvorgang unterstützen und andere Behandlungsmaßnahmen sinnvoll ergänzen, weshalb die Anwendungsgebiete vielfältig sind.

Wie die Namen bereits verraten, werden die Auflagen auf einem Körperteil aufgelegt und Wickel darum geschlungen, sodass die verwendeten Wirkstoffe in die Haut einziehen können. Durch Auflagen und Wickel lässt sich sowohl Wärme zuführen als auch entziehen. Durch solche warmen oder kalten Anwendungen wird die Durchblutung beeinflusst und es können beispielsweise Schmerzen und Entzündungen gelindert werden.

Wichtig bei der Anwendung von Wickeln und Auflagen ist, dass sie nur von geschulten Fachkräften durchgeführt werden sollten, da sich bei falscher Handhabung und Nicht-Beachtung von Kontraindikationen auch schädliche Wirkungen entfalten können. Sie dürfen nicht bei offenen Wunden und sollten nur bei intakter Haut angewendet werden. Darüber hinaus müssen Kräuter und ätherische Öle mit Sorgfalt ausgewählt werden. Besondere Vorsicht gilt bei ätherischen Ölen z. B. in der Schwangerschaft und bei Kleinkindern.

Senfmehl-Auflage: Senf ist in der Volkskunde schon lange als Heilmittel bekannt. Wissenschaftlich belegt ist die äußerliche Anwendung der Senfsamen etwa als Senf-Fußbad (Senfmehlfußbad) oder in Form von Umschlägen bzw. Kompressen (Auflagen). Für Heilzwecke werden die Senfkörner zu Senfmehl zerstoßen oder zermahlen. Dadurch werden die Zellen der Senfkörner zerstört. So kommen die Senfölglykoside in Kontakt mit bestimmten Enzymen und werden von diesen zu Senföl aufgespalten, welches hauptverantwortlich für die Heilwirkung der Pflanze ist. Die Senfölglykoside wirken – ähnlich wie das Capsaicin aus der Chilischote – hautreizend und führen deshalb zu einer vermehrten Durchblutung, wodurch Entzündungen und Schmerzen gehemmt werden können.

Die Senfmehl-Auflage (auch Senfmehlkompresse) ist eine der zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten, die Senf als Heilpflanze bietet. Senf als Auflage wirkt stark hautreizend, wärmend und lokal durchblutungsfördernd. Es wurde zudem eine antibakterielle, antivirale und entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen.

Aufgrund dieser vielfältigen heilenden Wirkung empfehlen sich Senf-Auflagen beispielsweise für die äußerliche Behandlung bei Weichteilrheumatismus (Fibromyalgie) und Gelenkserkrankungen (Arthrose), aber auch bei Atemwegserkrankungen oder Ohrenschmerzen. Darüber hinaus kann Senf auch bei anderen Erkrankungen oder Beschwerden eingesetzt werden, etwa bei Nerven- und Kopfschmerzen (äußerlich) sowie bei
Verdauungsstörungen (innerlich). Senfmehl wird als Heilmittel in Form von Kompressen, Bädern und Wickeln verwendet und kann eine Ergänzung verschiedener Behandlungsmaßnahmen sein.

Lavendel-Herz-Auflage: Lavendel ist bekannt für seine beruhigenden, entspannenden und angstdämpfenden Eigenschaften. Lavendelöl erleichtert das Einschlafen und lässt uns länger schlafen. Darüber hinaus wirkt es antibakteriell, krampflösend und entzündungshemmend. Bei der Verwendung als Herz-Auflage kommt es zu einer Dämpfung des sympathischen Nervensystems, was einen beruhigenden Effekt auf den Körper hat. Das führt zu einer tiefen Entspannung, was langfristig für einen besseren Schlaf, reduzierte Infekt-Anfälligkeit, weniger Verspannungen und dadurch auch weniger Schmerzen sorgt.

Durch seine sanfte und entspannende Wirkweise kann eine Lavendel-Herz-Auflage eine Ergänzung vielfältiger Behandlungsmaßnahmen sein, gerade bei Krankheitsbildern, welche sich beispielsweise durch innere Unruhe und Ängste, Stress und Schlafstörungen verschlechtern. Diese sind häufig Begleiterkrankungen chronischer Schmerzerkrankungen und können so effektiv mitbehandelt werden.

Ingwer-Nieren-Wickel: Ingwer ist für seine stärkenden und Infekt dämpfenden Effekte bekannt. Bei der Verwendung als Wickel in der Nierenregion wird der Körper allgemein gestärkt und Energie zugeführt. Die wärmenden Wickel mit Ingwer wirken mild hautreizend und steigern die Wärmezufuhr, hierdurch kommt es zu einer tiefen Entspannung. Idealerweise als Kur angewendet wirken die Wickel durchblutungsfördernd und sorgen für eine tiefgehende und anhaltende Wärmewirkung. Diese regt den Stoffwechsel und die Ausscheidungsfähigkeit der Nieren an. Aufgrund der vielfältigen heilenden Wirkung empfehlen sich Ingwer-Nieren-Wickel beispielsweise für die äußerliche Behandlung bei Schmerzen des Bewegungsapparats, wie Rückenschmerzen und Muskelverhärtungen. Darüber hinaus kann Ingwer auch bei anderen Erkrankungen oder Beschwerden eingesetzt werden, etwa bei Bluthochdruck und Infekten sowie bei Angst-Zuständen.

Die Behandlung mit Wickeln und Auflagen bieten wir Ihnen in unserem Schmerzzentrum in Wiesbaden an. Bei Fragen und Interesse sprechen Sie uns gerne an. 

Rechtliche Hinweise zu Naturheilkunde und Alternativmedizin

Die Wirksamkeit der auf dieser Webseite dargestellten Methoden aus den Bereichen Komplementärmedizin und/oder Naturheilkunde gelten zurzeit als wissenschaftlich/schulmedizinisch nicht bewiesen, werden aber in der Alternativmedizin/Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewandt.